Wer bezahlt die Tagespflegeperson?

Grundsätzlich: Das Jugendamt

Voraussetzung für die Kostenübernahme:

  • Erwerbstätigkeit
  • Ausbildung, Schule, Studium, Fortbildung
  • Rechtsanspruch bei Kindern zwischen 1 und 3 Jahren

Dabei gilt: Der Betreuungsbedarf muss bei mindestens 21,5 Stunden/Monat liegen.

Genauere Infos hier: Merkblatt

Eltern bezahlen einen Kostenbeitrag je nach Einkommenshöhe an das Jugendamt.

Den Antrag zur Kostenübernahme gibt es zum Download hier oder direkt beim

Kreisjugendamt
Winnender Straße 30/1
71334 Waiblingen
Tel. 07151 / 501-0
www.rems-murr-kreis.de

Betreuungskosten sind steuerlich absetzbar!

 

 Der Elternbeitrag ist abhängig von:

  • Alter des Kindes
  • Anzahl der Betreuungsstunden
  • Nettoeinkommen der Eltern

Die aktuelle Kostenbeitragstabelle finden Sie hier.


Beispiele für die Berechnung des Kostenbeitrags

Achtung! Die Beispiele dienen nur zur groben Orientierung! Die genaue Berechnung erfolgt durch die zuständige Sachbearbeiterin beim Jugendamt!

 

Familie mit 1 Kind:

Sascha ist 2 Jahre alt. Der Vater arbeitet Vollzeit, die Mutter arbeitet 4 Stunden täglich. Der Weg zur Arbeitsstelle beträgt 15 Minuten.

Sascha braucht somit eine tägliche Betreuung von 4,5 Stunden.

Das Netto-Familieneinkommen der Eltern liegt bei 2900,- €.

Um den Elternbeitrag aus der Tabelle abzulesen müssen die Eltern wie folgt vorgehen:

  1. Betreuungszeit ermitteln. (1-5h täglich)
  2. Alter des Kindes bestimmen. (unter 3 Jahre)
  3. Nettoeinkommen bestimmen. (bis 3.000,- €)
  4. Der Schnittpunkt zeigt den Elternbeitrag.

Bei zwei Kindern:

Mia ist 4 Jahre alt und besucht den Kindergarten Tina ist 7 Jahre alt und geht in die Grundschule.

Der Veter arbeitet Vollzeit, die Mutter arbeitet 2 ganze Tage. Der Weg zur Arbeitsstelle beträgt 15 Minuten.

Mia benötigt für die Zeit nach dem Kindergarten von 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr eine Betreuung. Pro Woche also 9 Stunden.

Tina benötigt für die Zeit nach der Schule von 12:15 Uhr bis 18:00 Uhr eine Betreuung. Pro Woche also 11,5 Stunden.

Das Netto-Familieneinkommen der Eltern liegt bei 2500,- €.

Um den Elternbeitrag aus der Tabelle abzulesen müssen die Eltern wie folgt vorgehen:

Mia:

  1. Betreuungszeit ermitteln. (1-
  2. Alter des Kindes bestimmen. (über 3 Jahre)
  3. Nettoeinkommen bestimmen. (bis 2.500,- €)
  4. Der Schnittpunkt zeigt den Elternbeitrag. Von diesem werden bei 2 Kindern nochmals 25% abgezogen.

Tina

  1. Betreuungszeit ermitteln. (5-
  2. Alter des Kindes bestimmen. (über 3 Jahre)
  3. Nettoeinkommen bestimmen. (bis 2.500,- €)
  4. Der Schnittpunkt zeigt den Elternbeitrag. Von diesem werden bei 2 Kindern nochmals 25% abgezogen.

Werden mehrere Kinder aus einer Familie in der Kindertagespflege betreut, reduziert sich der Elternbeitrag pro Kind.