Zum Hauptinhalt springen

Infos zur Notbetreuung während des 2. Lockdowns

>> Update 14.01.2021 <<

Wie Ihnen sicher bereits bekannt ist, wird die Schließung der Kindertagespflege bis mindestens zum 31.01.2021 verlängert werden. Dies bedeutet, dass derzeit keine Tagespflege stattfinden kann, außer die Eltern stellen einen Antrag auf Notbetreuung und legen hierfür eine Unabkömmlichkeitsbescheinigung vor.

Bitte beachten Sie folgendes:

  • Bei konkreten Fragen, rufen Sie uns bitte unbedingt an!! Wir sind ganztags erreichbar in der Geschäftsstelle.
  • Unterschreiben Sie alle die Erklärung zur Notbetreuung und überprüfen Sie, ob die Betreuungszeiten im gleichen Umfang bleiben, oder sich ändern. Je nach dem setzen Sie gemeinsam das entsprechende Kreuz.

Achtung: Mehrstunden müssen mit einer Bescheinigung des Arbeitgebers im Nachhinein ganz genau nachgewiesen werden.

  • Alle Unterlagenmüssen im Original bei uns eingereicht werden. Das geht leider nicht per scan und E-Mail.
  • Wir prüfen die Unterlagen und genehmigen die Notbetreuung, wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind.
  • Dann kann die Betreuung sofort beginnen
  • Danach schicken wir alles gestempelt ans Jugendamt. Von dort gibt es dann eine schriftliche Bestätigung. Diese ist nicht die Voraussetzung für die Betreuung, sondern unsere Genehmigung.
     

>> Update 12.01.2021 <<

Bitte beachten Sie die Hygienevorschriften im aktuellen Lockdown. Für weitere Infos klicken Sie bitte auf den unten stehenden Link:

Schutzhinweise für die Betreuung in Kindertagespflege und Kindertageseinrichtungen während der Coronapandemie

 

>> Update 07.01.2021 <<

Die Regierung hat sich entschlossen die Kinderbetreuung für eine weitere Woche zu schließen, bis einschließlich 17.01.2021. Auch jetzt ist wieder eine Notbetreuung möglich. Bitte laden Sie sich dazu das Antragsformular herunter und folgen Sie den untenstehenden Informationen. Das offizielles Schreiben des Landesverbandes für Kindertagespflege sehen Sie hier.

>> Sollten Sie schon einen bewilligten Antrag auf Notbetreuung haben ohne Befristung, verlängert sich der Antrag automatisch! <<

 

Nach langem Ringen hat sich die Politik entschlossen einen 2. Lockdown ab dem 16.12.2020 anzuordnen und in diesem Zusammenhang auch wieder die Kindertagespflegestellen zu schließen. Das bedeutet, dass die Tagespflegepersonen verpflichtet sind ab dem kommenden Mittwoch keine Betreuung als mehr anzubieten. Oberstes Ziel ist es Kontakte zu reduzieren, um die aktuellen Infektionszahlen zu senken. Diesem Ziel sollten wir uns alle miteinander verschreiben und einen Beitrag leisten, dass wir bald wieder einen normaleren Alltag gestalten können.

Trotz aller Anstrengungen wird es Eltern geben, die in den Zeiten des Lockdown arbeiten müssen und die Betreuung ihrer Kinder nicht selbst übernehmen können. Für diese Eltern wird es wieder die Möglichkeit der Notbetreuung geben. Alle Informationen können Sie im offiziellen Schreiben des Landratsamtes nachlesen.

 

Welche Vorraussetzungen sind nötig um eine Notbetreuung zu beantragen?

  1. Beide Elternteile müssen berufstätig sein und nachweisen, dass entweder in Präsenz oder im Homeoffice arbeiten müssen und unabkömmlich sind.
  2. Der Nachweis muss in Form einer Arbeitgeberbescheinigung erbracht werden.
  3. Die Eltern bezahlen für die Notbetreuung einen Elternbeitrag, der sich am in Anspruch genommenen Bedarf orientiert (siehe Kostenbeitragstabelle des Jugendamts)

 

Wie beantrage ich eine Notbetreuung für mein Kind?

  1. Geben Sie Ihrer Tagesmutter/Tagesvater Bescheid, ob sie Notbetreuung in Anspruch nehmen werden (bitte beachten Sie hierfür die Voraussetzungen)
  2. Drucken Sie sich das Antragsformular aus und füllen es aus.
  3. Lassen sie sich vom Arbeitgeber eine Bescheinigung über Ihre Unabkömmlichkeit geben
  4. Bringen Sie alle Unterlagen bei uns in der Geschäftsstelle in Welzheim vorbei, damit wir sie prüfen, stempeln und gesammelt an das Landratsamt schicken können.

Achtung: Für Kinderfrauen gibt es keine Änderungen bezüglich der Anstellung.

 

Sollten Sie dennoch weitere Fragen haben, können Sie sich gerne zu den gewohnten Öffnungszeiten in unserer Geschäftstelle melden.
Telefonisch unter 07182/805887-0 oder per Mail info@tamue.de